Slide 1 Slide 2 Slide 3 Slide 4 Slide 5 Slide 6 Slide 7 Slide 8 Slide 9 Slide 10

Aktuell

Jahreshauptversammlung 2012

Für Schützenchef Bernhard Sieler, der das Amt des ersten Vorsitzenden vor vier Jahren in unruhigen Vereinszeiten übernahm, stand die Wiederwahl an. Im Gegensatz zu seiner damaligen Ankündigung, dass er nach diesen vier Jahren den Posten in andere Hände abgeben möchte, stellte sich Sieler jetzt erneut dem Votum der Jahreshauptversammlung.

Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde er am Samstag im Amt bestätigt. „Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam so viel erreicht und den Verein wieder in ruhiges Fahrwasser geführt, da kann der Kapitän jetzt nicht von Bord gehen“, erläuterte Bernhard Sieler seine Beweggründe für die erneute Kandidatur und seine ehrgeizigen Pläne für die Zukunft, die vereinsintern auf den Arbeitstitel „BSV 2.0“ hört.

Auch der erste Kassierer Dirk Vollmer und Beisitzer Hermann Schäfers wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Kevin Mennekes ist der neue Jungschützenvertreter und tritt damit die Nachfolge von Simon Hatzfeld an. Der 18-jährige Abiturient wird bei den zukünftigen Aufgaben im Nachwuchsbereich von seinem Stellvertreter Lukas Schröder unterstützt.

Im Offizierscorps herrscht Kontinuität vor: Die Offiziere Christian Klein, Kevin Hegener, Georg Tillmann und Ulrich Pape wurde ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie Adjutant Hubertus Poggel. Bei den Rechnungsprüfern wurde Markus Hesse wiedergewählt und Roland Klein tritt die Nachfolge von Bernd Lubeley an.

Bei der Vorstellung der Pläne zum diesjährigen Public Viewing anläßlich der Fußball-Europameisterschaft entwickelte sich eine rege Diskussion um eine mögliche Endspielübertragung am Schützenfestsonntag, falls die deutsche Elf das Finale erreichen sollte. Bernhard Sieler konnte die vorgetragenen Bedenken einiger Schützenbrüder durchaus nachvollziehen, aber da sich auch der amtierende Schützenkönig Siggi Zimmermann und seine Königin Heidi positiv zu einer möglichen Übertragung geäußert haben, wird das EM-Endspiel bei deutscher Beteiligung am Schützenfestsonntag ab 20.45 Uhr in der Festhalle auf Großbildleinwand gezeigt.

Texte und Bilder Kai Hoffmann