Slide 1 Slide 2 Slide 3 Slide 4 Slide 5 Slide 6 Slide 7

Daniel Schröder ist Jungschützenkönig

Schützenchef Bernhard Sieler sollte mit seiner Behauptung, dass die Bürgerschützen am Samstag pünktlich zum Anpfiff des Viertelfinalspiels gegen Argentinien zum Public Viewing in der Festhalle eintreffen werden, recht behalten. Nach einer Schießzeit von nur 15 Minuten holte Daniel Schröder am Samstagnachmittag beim vorgezogenen Jungschützenschießen den arg angeschlagenen Aar aus dem Kugelfang.

Mit dem 24. Schuss zerlegte der 19-jährige Nachwuchsschütze die rechte Hälfte des Vogels samt Reichsapfel und Zepter. Um die Krone hatte Raffael Kühnert das Wappentier bereits mit dem 21. Schuss erleichtert. Weitere Kontrahenten unter der Vogelstange am Nordzubringer waren Kevin Kowalzik und Philip Klinkhammer, die den Schützenvogel für den neuen Regenten im Vorfeld ordentlich lockerten.

Aufgrund des bevorstehenden Spiels der deutschen Nationalmannschaft hatten sich bei brütender Hitze nur wenige Jungschützen auf den Weg zur Vogelstange gemacht, der anwesende Nachwuchs wagte sich dann auch nur zögerlich an das Gewehr von Schießmeister Gerd Baier.

Daniel Schröder, der im Spielmannszug Finnentrop aktiv musiziert, beginnt im August mit einer Ausbildung zum Fachinformatiker. An der Seite des begeisterten BVB-Fans, der im Finnentroper Fanclub organisiert ist, marschiert Königin Bianca Ziegert. Der schwarz-gelbe Nachwuchsregent und die 17-jährige Schülerin wurden beim sonntäglichen Festzug, der durch den alten Ortskern von Finnentrop führte, von den Offizieren Florian Becker und Raffael Kühnert eskortiert.

Die Finnentroper Bürgerschützen hatten wegen des Public Viewings in der voll besetzten Festhalle eigens das Festprogramm ihres Hochfestes geändert und König Fußball Vorrang gegeben. Nach dem furiosen Sieg der Löw-Elf gegen die Gauchos feierten die Bürgerschützen am Samstagabend ein rauschendes Fußballfest und holten die ausgefallenen Programmpunkte am Sonntagabend nach.

Bilder finden Sie in der Galerie