Slide 1 Slide 2 Slide 3 Slide 4 Slide 5 Slide 6 Slide 7

André Ruhrmann vollendet Trilogie

Finnentrop. (ff) Nach einem wenig berauschenden Schuss rief der neue Finnentroper Jungregent seinen Freunden noch zu: "Eigentlich kann ich auch nur Fußball spielen". Das dies nicht so ist, bewies Andrè Ruhrmann den Zuschauern mit dem 56. Schuss auf eindrucksvolle Weise. Bei herrlichem Sonnenschein krönte sich der Jungschütze am Samstag unter der Vogelstange zum neuen Nachwuchskönig.

Der 21-jährige Maschinenbaustudent setzte sich unter dem Jubel der anwesenden Schützen gegen letztlich noch vier ernsthafte Bewerber durch. Und Golo Zingsheim, Florian Becker, Alexander Sieler und Jungschützenvertreter Simon Hatzfeld machten es dem begeisterten Fußballer wahrlich nicht leicht. Auch Raphael Kühnert hatte dem Wappentier bereits im Vorfeld einen derartigen Treffer verpasst, dass sich der Vogel drehte und sich auf einen Schlag seiner rechten Körperhälfte entledigte.

Andrè Ruhrmann, der als einer der Leistungsträger beim Bezirksligisten SG Finnentrop/Bamenohl gilt, vollendet damit die Trilogie der Ruhrmann-Brüder. Bereits 1997 hatte sein Bruder Christian die Jungkönigswürde inne und auch Daniel Ruhrmann legte 2006 nach. Vater Heinz, im Vorstand der Bürgerschützen aktiv, war angesichts dieser Tatsache regelrecht entzückt.

Obwohl Andrè Ruhrmann an der RWTH in Aachen studiert, liegt dem frischgebackenen Jungschützenkönig immer noch sehr viel an seiner Heimat. So spielt der begeisterte Fußballer auch noch Trompete beim Feuerwehr-Musikzug Bamenohl. Und auch für seine Thekenmannschaft "Sportfreunde Asbach Uralt" findet der Kicker regelmäßig den Weg ins Sauerland. Als Königin steht der Nachwuchsmajestät die 19-jährige Jana Knorr zur Seite, die gerade am St.-Ursula-Gymnasium in Attendorn ihr Abitur ablegte und ebenfalls im Feuerwehr-Musikzug Bamenohl aktiv ist.

Mit seinem 56. Schuss, dem Vogelfall, erlegte Andrè Ruhrmann auch gleich noch die Krone. Raphael Kühnert hatte bereits mit dem 14. Schuss den Apfel geholt und mit dem 18. Treffer schoss Daniel Schröder das Zepter des Aars. Im gestrigen Festzug, der durch das Finnentroper Oberdorf führte, wurde das Jungschützenkönigspaar von den Offizieren Simon Hatzfeld und Philipp Aßhoff begleitet. Am heutigen Montag treten die Bürgerschützen um 09.30 Uhr in der Festhalle an, um den Nachfolger von Vorjahreskönig Karl-Josef "Kalla" Brachthäuser zu ermitteln.

Bilder finden Sie in der Galerie


Text: Kai Hoffmann