Slide 1 Slide 2 Slide 3 Slide 4 Slide 5 Slide 6 Slide 7

Offizier Kevin Hegener holt den Vogel mit dem 115. Schuss

Finnentrop. (ff) Auch ein kräftiger Regenschauer konnte die Bürgerschützen gestern morgen nicht vom spannenden Kampf unter der Vogelstange ablenken. Anfangs war die stolze Zahl von 16 Bewerbern angetreten, von denen sich am Ende neun ernsthafte Aspiranten heraus kristallisierten. Nach rund einer Stunde machte Offizier Kevin Hegener dem 19-Kilo-Brocken im Kugelfang mit dem 115. Schuss den vorzeitigen Garaus.



Der 27-jährige Automateneinrichter hat damit seine Mitstreiter aus dem vor drei Jahren gegründeten Schießclub zu "Vizekönigen" degradiert. "Jetzt hat er mir das Ding schon wieder vor der Nase weg geschnappt", scherzte Königsbruder Steven Hegener, der auch schon beim Jungschützenschiessen im Jahre 2000 das Nachsehen gegen den neuen Regenten hatte. Steven Hegener hatte schon sehr für Aufsehen gesorgt und seine ernsten Absichten unterstrichen, gleich bei seinem ersten Schuss machte der Vogel im Kugelfang eine spektakuläre Rechtsdrehung.

Doch auch die anderen Mitbewerber meinten es ernst, so beraubte Jürgen Figaszewski das Wappentier um seine komplette rechte Schwinge. Gerhard Adema erzielte mit dem achten Schuss den Apfel, das Zepter ging mit dem 26. Treffer an Mario Weichhold und die Krone traf Berthold Freiburg mit dem 27. Schuss. Zu den weiteren Konkurrenten zählten Wilfried "Flied" Beckmann, Hubertus Poggel, Kai-Uwe Fischer, Hans-Jürgen "Pinsel" Rudolph und Siggi Zimmermann, der zwischenzeitlich gar mit Ehefrau Heidi am Schießstand im Wettstreit stand.

Ehefrau Marion guckte anfangs doch ein wenig verdutzt. Die ansonsten eher kamerascheue Krankenschwester war vom Gedränge der Fotografen, die ein Foto der neuen Königin erhaschen wollten, gar nicht so recht angetan. Doch auch diese Hürde nahm die 27-jährige angesichts der Freude um den glücklichen Treffer mit Bravour. Als Hobbys gab der Offizier der Bürgerschützen den Karneval an, war Kevin Hegener doch im Jahre 2004 Prinz Karneval des Festkomitees. Eine weitere Leidenschaft ist für das Mitglied des BVB 09 die "Südtribüne" im ehemaligen Westfalenstadion.

Die Königsfreunde des Schießclubs hatten nach dem goldenen Schuss ihres Clubkameraden sofort die passenden T-Shirts parat, die sie als "Vizekönige 2007" auswiesen. In silbernen Lettern nahmen die Schützen darauf auch gleich noch mit dem Aufdruck "www.bahnhof-finnentrop.ade" mit einem Augenzwinkern Abschied vom Bahnhofs-Empfangsgebäude, das wohl in Kürze der Abrissbirne zum Opfer fallen wird.


Bilder finden Sie in der Galerie

Text: Kai Hoffmann