Slide 1 Slide 2 Slide 3 Slide 4 Slide 5 Slide 6 Slide 7

Danny Remmen ist Jungschützenkönig

Finnentrop. (ff) Ein strahlender Jungschützenkönig läutete das diesjährige Schützenfest der Bürgerschützen in Finnentrop ein. Nach nur 21 Minuten sicherte sich Danny Christopher Remmen am Samstag die Würde des Nachwuchsregenten. Mit dem 31. Schuss bereitete der 22-jährige Student dem Jungtier, das stolze zehn Kilo auf die Waage brachte, ein schnelles Ende. An seiner Seite marschierte im gestrigen Festzug seine Freundin Viola Römer als Jungschützenkönigin. Die 17-jährige Schülerin freute sich überschwänglich über den goldenen Treffer und stürmte noch unter der Vogelstange am Nordzubringer zu ihrem glücklichen Schützen.



Doch die Mitbewerber um die Königsgunst hatten es Danny Remmen nicht leicht gemacht. Major Gerhard Freiburg bescheinigte allen Nachwuchsschützen bei der Proklamation der neuen Majestät eine sehr ehrgeizige Treffsicherheit. So ging ein Raunen durch die Menge, als Andre Ruhrmann, der Bruder des Vorjahreskönigs, mit dem 25. Schuss den kompletten Rumpf des arg angeschlagenen Wappentieres aus dem Kugelfang fegte. Doch waren noch sechs weitere Schüsse nötig, um den allerletzten Holzspan von der Stange zu holen. Jens Adema, Golo Zingsheim, Philip Klinkhammer und Andre Ruhrmann boten dem neuen Regenten bis zum bitteren Ende Paroli. Jens Adema holte mit dem 13. Schuss die Krone und ein hoch motivierter Andre Ruhrmann erlegte mit dem siebten Schuss den Reichsapfel und mit 12. Schuss dann auch gleich noch das Zepter.

Danny Remmen, Student zum Wirtschaftsingenieur an der FH Köln, teilt mit seinem Vater Heinz die Leidenschaft zum Motorsport und spielt in seiner Freizeit Tennis. Der neue Regent ist zudem Anhänger des FC Schalke 04 und Mitbegründer der neu formierten Jungschützenabteilung, die sich stetem Mitgliederzuwachs erfreut.

Im Rahmen des volkstümlichen Konzertes übergab die Königskompanie am Samstagabend eine neue Standarte an die Jungschützen, die gestern erstmals im Festzug mitgeführt wurde. Helmut Adler, Sprecher der Königskompanie, machte nochmals Werbung für die junge Schützenriege: "Jugendliche bis 16 Jahre sind beitragsfrei und zahlen danach bis zum 23. Lebensjahr lediglich einen Beitrag von 2,50 Euro".

Bilder finden Sie in der Galerie

Text: Kai Hoffmann