Slide 1 Slide 2 Slide 3 Slide 4 Slide 5 Slide 6 Slide 7

Daniel Ruhrmann ist Jungschützenkönig

Finnentrop. (ff) Die Büchsen mussten 30 Mal krachen, bevor am Samstag das kurze Leben des Schützenvogels ausgehaucht war. Die Finnentroper Nachwuchsschützen waren zum Start des Schützenfestes angetreten, um den Nachfolger von Sebastian Bialas zu ermitteln.



Im vierten Anlauf sicherte sich Daniel Ruhrmann endlich die lang ersehnte Königswürde. Der Jubel des 20-jährigen Azubi zum Industriekaufmann kannte keine Grenzen, stürmte er doch wie ein Derwisch den jubelnden Jungschützen entgegen. Doch der Weg zum Jungschützentitel war nicht ohne Hindernisse, standen dem neuen Regenten doch drei ernsthafte Kontrahenten gegenüber.

Die Krone traf Golo Zinksheim mit dem vierten Schuss. Daniel Ruhrmann unterstrich seine zielstrebigen Ambitionen schon recht früh, erlegte er doch mit dem sechsten Schuss sowohl den Reichsapfel als auch das Zepter. Neben Marco Sonnenberg hatte sich auch Philip Schulte in die Liste der Schützen eintragen lassen, der wohl zum Pechvogel des Nachmittags avancierte. Mit dem vorletzten Schuss versetzte der zielsichere Jungschütze dem angeschlagenen Aar einen derartigen Treffer, dass dieser nur noch am seidenen Faden im Kugelfang taumelte, doch er wollte nicht fallen. Daniel Ruhrmann schritt zum Schießstand und besiegelte das frühe Ende des Wappentiers.

Zu seinen Offizieren wählte sich der frischgebackene Jungschützenkönig Danny Remmen und Alexander Sieler.Daniel Ruhrmann war erst vor kurzem zum neuen Sprecher der Jungschützen, die sich am Samstag in ihren neuen, grünen Shirts präsentierten, gewählt worden. Leider kann seine Freundin Jutta Bensberg vorerst nicht an seiner Seite marschieren, da sie derzeit im Urlaub weilt und nur per Handy von den aktuellen Ereignissen unter der Vogelstange erfuhr.


Bilder finden Sie in der Galerie

Text: Kai Hoffmann